informativ

diskussionsfreudig

meinungsbildend

kooperativ

Troubadour-Forum für die Freunde der Oper, des Gesangs und der Klaviermusik

Hallo und herzlich Willkommen im Troubadour Forum!

Danke für den Besuch unserer Website. Hier kannst du als Gast in den Hauptthemenbereichen Oper, Operette, Oratorium, Lied und Klavier mitlesen, dich umfangreich informieren und den Meinungsaustausch verfolgen. Den vollen Nutzen des Forums hast du allerdings nur, wenn du angemeldet und registriert bist. Dann kannst du alle Funktionen und Bereiche des Forums uneingeschränkt nutzen. Das heißt, du kannst eigene Beiträge schreiben und einstellen, auf Beiträge anderer Nutzer antworten, eigene Threads eröffnen, mitdiskutieren und dir durch die eigene Mitwirkung ein oft durch intensive Diskussionen erhelltes Meinungsbild schaffen. Das Troubadour-Forum geht über die rein lexikalische Funktion bewusst hinaus. Deshalb haben wir einen Servicebereich aufgebaut, indem du Hilfestellungen bei Anschaffungen, Besuch von Veranstaltungen und Festivals, Aufbau von Bild- und Tonträgerdokumenten und Antwort auf deine Fragen erhalten kannst. Wir verstehen uns jedoch auch als Begegnungsstätte zwischen neuen und erfahrenen Musikfreunden, zwischen Jung und Alt, persönliche Kontakte unter den Nutzern sollen erlaubt und ermöglicht werden. Wir würden uns freuen, wenn du bei uns mitmachst und eventuell auch neue Themen und Ideen einbringst.

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

ABRAHAM, Paul: VIKTORIA UND IHR HUSAR

Paul ABRAHAM (1892 – 1960)
VIKTORIA UND IHR HUSAR

Operette in drei Akten mit einem Vorspiel
Text: Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda nach Emmerich Földes
UA. Budapest 1930,
Sibirien, Japan, St. Petersburg und Ungarn, nach Kriegsende 1918

Personen:
John Cunlight, amerikanischer Gesandter (Bariton)
Gräfin Viktoria, seine Frau (Sopran)
Riquette, ihre Zofe (Sopran)
Graf Ferry Hededüs auf Doroszma, ‚Viktorias Bruder (Tenor)
O Lia San, Ferrys Verlobte (Sopran)
Aladar Koltay, Husarenrittmeister (Tenor)
Janczi, sein Bursche (Tenor)
Pörkelty Istvan, Bürgermeister von Doroszma

Vorspiel: Dem ungarischen Husaren-Rittmeister Koltay und seinem Burschen Janczi gelingt die Flucht aus russischer Kriegsgefangenschaft, nachdem sie die Wächter mit einer wertvollen Geige bestochen haben.

Erster Akt:
Cunlight, amerikanischer Gesandter in Japan, ist nach Russland versetzt worden; er feiert mit Viktoria, seiner aus Ungarn stammenden Frau und vielen Freunden Abschied. Auch Graf Ferry, der sich in die schöne Halbjapanerin O Lia San verliebt hat, ist dabei.
Koltay hat nach einer mühseligen Flucht Japan und Tokio erreich1, er kommt in die japanische Botschaft weil er erfahren hat, dass sich dort Ungarn aufhalten. Er sieht Viktoria, seine ehemalige Verlobte wieder und muss erfahren, dass sie Cunlight geheiratet hat, weil er selbst totgesagt wurde. Janczi verliebt sich in Riquette, die reizende Zofe Votkorias, die ebenfalls aus Ungarn stammt. Cunlight, der nichts von dem früheren Verlöbnis seiner Frau weiß, nimmt Koltay und Janczi als Botschaftsangehörige nach St. Petersburg mit

Zweiter Akt
Vergebens fordert Koltay Viktoria, die sich an ihren früheren Treueschwur nicht mehr gebunden fühlt, auf, ihren Mann zu verlassen. Der Gesandte hat inzwischen erfahren wer Kolty ist, will ihm aber weiterhin helfen in seine Heimat zu gelangen. Dieser jedoch weist die Hilfe des Mannes, der ihm Viktoria weggenommen hat, zurück und wird schließlich als entsprungener Kriegsgefangener verhaftet. Viktoria bricht zusammen, als sie dies miterleben muss.

Dritter Akt
Sie trennt sich von ihrem Mann, obwohl dieser die Begnadigung und Freilassung des Rittmeisters erreicht hat und lebt jetzt mit ihrem Bruder Ferry zusammen in Doroszma, ihrer Heimat. Heute sollen nun die Hochzeiten von Ferry und O Lia San, sowie von Janczi und Riquette gefeiert werden. Außerdem überredet Ferry Viktoria dazu, sich mit ihrem Mann zu versöhnen. Bevor jedoch Viktoria Cunlight ein zweites Mal ihr Jawort gibt, stürmen Koltay und seine Husaren in das Dorf. Cunlight, der inzwischen von allem weiß, verzichtet auf Viktoria. Er selbst spricht sich mit Koltay aus und erklärt, dass er Viktorias Glück nicht im Wege stehen wolle. Nun werden drei Hochzeiten gefeiert.

Kontakt
Telefon: 0178-1069333
E-Mail: info@troubadour-forum.de

Gestaltung Agentur kuh vadis