informativ

diskussionsfreudig

meinungsbildend

kooperativ

Das Forum für Freunde der Oper & des Gesangs

Hallo und herzlich Willkommen im Troubadour Forum!

Danke für den Besuch unserer Website. Hier kannst du als Gast in den Hauptthemenbereichen Oper, Operette, Oratorium, Lied mitlesen, dich umfangreich informieren und den Meinungsaustausch verfolgen. Den vollen Nutzen des Forums hast du allerdings nur, wenn du angemeldet und registriert bist. Dann kannst du alle Funktionen und Bereiche des Forums uneingeschränkt nutzen. Das heißt, du kannst eigene Beiträge schreiben und einstellen, auf Beiträge anderer Nutzer antworten, eigene Threads eröffnen, mit diskutieren und dir durch die eigene Mitwirkung ein oft durch intensive Diskussionen erhelltes Meinungsbild schaffen. Das Troubadour-Forum geht über die rein lexikalische Funktion bewusst hinaus. Deshalb werden wir einen Servicebereich aufbauen, indem du Hilfestellungen bei Anschaffungen, Besuch von Veranstaltungen und Festivals, Aufbau von Bild- und Tonträgerdokumenten und Antwort auf deine Fragen erhalten kannst. Wir wollen jedoch auch eine Plattform für Begegnungen schaffen: Zwischen neuen und erfahrenen Opernfreunden, zwischen Jung und Alt, Profis der Opernszene sollen Erfahrungen und Tipps an Nachwuchssänger weitergeben, persönliche Kontakte unter den Nutzern sollen erlaubt und ermöglicht werden. Weil wir ein neues im Aufbau befindliches Forum sind, werden die Nutzer rasch weitere interessante nützliche Themen einbringen und unser Angebot ergänzen und erweitern. Lieber Freund der Oper und des Gesangs, melde dich bitte an und wirke mit am Aufbau und der Entwicklung dieses Forums, wo Freundin und Freunde mehr werden sollen als eine Anrede. Packen wir es gemeinsam an!

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg – geplante Premieren

Wie ich soeben lese, plant das Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg u. a. zwei interessante Premieren:

Im Dezember  Die Csárdásfürstin und im März des nächsten Jahres Madama Butterfly. Auf beide freue ich mich schon jetzt ganz sehr, zumal die Butterfly, auch eine meiner Lieblingsopern ist.

PavOro

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/madama-butterfly

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/cardasova-princezna

Ach wie schön, mal wieder eine Operette im Programm. Ich wünsche Dir jetzt schon viel Vergnügen.

musika

Vielen Dank, liebe musika. Ja, auch wieder mal eine weitere Operette im Programm. Ich kann Dir nämlich darüber hinaus mitteilen, seit vielen Jahren sind auch „Die Fledermaus und Eine Nacht in Venedig“ im laufenden Spielplan. Beide Operetten haben wir natürlich dort schon gesehen, Die Fledermaus sogar mehrmals, weil sie so richtig gut gemacht ist. Außerdem im Spielplan das Musical“ My fair Lady“. Musical ist allerdings nicht so meins.

LG PavOro

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/netopyr (Die Fledermaus)

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/noc-v-benatkach (Eine Nacht in Venedig)

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/my-fair-lady

Die Fledermaus ist die einzige Operette, die in fast allen Häusern auf dem Programm steht, sie ist mit ihren Melodien ja fast schon eine kleine Oper, anspruchsvoll für Solisten und Chor und Orchester. Da stellt sich wieder die bekannte Frage, Opernsänger singen Operette? Ja, heute Oper, morgen Operette, sie müssen flexibel sein und das annehmen, was sie vorgesetzt bekommen, das alte Lied.

Aber das trifft natürlich nicht die Weltstars, die sich aussuchen können was sie singen möchten und da ist selten eine Operette dabei.

Eine Nacht in Venedig ist eine meiner Lieblingsoperetten, die ich mit Begeisterung selber gesungen habe.

nacht in Venedig neu

Zitat von musika am 15. Mai 2022, 11:53 Uhr

 Da stellt sich wieder die bekannte Frage, Opernsänger singen Operette? Ja, heute Oper, morgen Operette, sie müssen flexibel sein und das annehmen, was sie vorgesetzt bekommen, das alte Lied.

Mein Eindruck bei Der Fledermaus in Liberec war jedesmal – die Sänger, das gesamte Ensemble machen das mit einer überaus großen Spielfreude, sie haben selber Spaß und Freude daran und dies überträgt sich auf die Zuschauer im Publikum, die begeistert mitgehen. Ein stets volles Haus bei jeder Vorstellung, bestätigt dies.

Das müssen sie auch, es macht ja auch Spaß, es ist so viel los in der Operette, das hat Johann Strauss richtig gut gemacht. 

Diese echte Begeisterung stellst Du, lieber PavOro, in Deinem Haus in Liberec fest. Wir haben auch schon festgestellt, dass diese sprühende Lust , die Freude am Zusammenspiel, das eingespielte Miteinander, das blinde Verstehen in Häusern mit einem festen Ensemble, wesentlich ausgeprägter ist als an den großen Bühnen, wo die Besetzungen  ständig wechseln. Auch Du –lieber PavOro – hast längst eine innere Verbindung zum Liberec-Ensemble und einzelnen Sängerpersönlichkeiten aufgebaut, bewahre Dir diese Verbindung sie fördert die Vorfreude auf den Theaterbesuch ungemein und  bestätigt die Lebensweisheit. Vorfreude ist die schönste Freude.

Herzlich grüßen die Sängerfreunde.

Auf Anfrage unseres Administrators veröffentliche ich hier den aktuellen und künftigen Spielplan nach der Sommerpause vom Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg:

Jan Kučera, Lenka Chválová, Jiří Janků
 
Giuseppe Verdi
 
Petr Iljič Čajkovskij
 
Antonín Dvořák
 
Wolfgang Amadeus Mozart
 
Giuseppe Verdi
 
Giacomo Puccini
 
Giuseppe Verdi
 
Antonín Dvořák
 
Burton Lane, Edgar Yip Harburg, Fred Saidy / český…
Frederick Loewe, Alan Jay Lerner
 
Geplante Premieren:
Im Dezember  Die Csárdásfürstin und im März des nächsten Jahres Madama Butterfly.

Ich finde, das ist ein sehr ansprechender und auch interessanter Spielplan.  Da  könnte man alle Stücke besuchen.

 

Erich

Auch ich finde, dass das ein tolles Angebot ist. Wenn sie dann ohne modische Verfälschungen über die Bühne gingen, würde ich sie mir alle ansehen wollen. Nur mit dem erstgenannten Werk kann ich nichts anfangen. Jolanta, Jakobín und Das schlaue Füchslein kenne ich bisher nur aus sehr schönen DVD-Aufnahmen. Zu Jakobín und Das schlaue Füchslein habe ich eine Inhaltsangabe in unseren Opernführer gesetzt, Jolanta hat Manfred im Opernführer beschrieben. Alle anderen dürften den meisten wohl bekannt sein.

Liebe Grüße
Gerhard

Tja, im Vergleich mit Gera (beide Städte sind etwa gleich groß) ist Liberec haushoher Sieger, auch wenn etliche der genannten Inszenierungen sog. Wiederaufnahmen sind. Aber diese Vielfalt erreicht eine ungeheure Quantität, vor der sich selbst große westliche Opernhäuser nicht zu verstecken brauchen. Zumal auch die Qualität durch PavOro aus eigenem Erleben immer wieder gelobt wird. Warum können die Tschechen so etwas und viele deutsche Theater nicht?

Herzlichst Sir Morosus

Zitat von Sir Morosus am 24. Mai 2022, 09:45 Uhr

Tja, im Vergleich mit Gera (beide Städte sind etwa gleich groß) ist Liberec haushoher Sieger, auch wenn etliche der genannten Inszenierungen sog. Wiederaufnahmen sind

Ja, mein lieber Sir, ich bin ja so froh, daß es Wiederaufnahmen sind. Wie sehr freue ich mich doch schon, wenn dann endlich wieder mal Bohéme, Rigoletto und der Trovatore auf dem Abendprogramm sind. Lieblingsopern in werkgetreuer Inszenierung und mit einem großartigen Ensemble. Was mir aufgefallen ist, nach 20 (!!!) Jahren ohne Unterbrechung, scheint Nabucco nun nicht mehr dabei zu sein. Was den Trovatore betrifft, verweise ich auch auf meine beiden Beiträge im Thread“ Im Troubadour leider nicht vorgesehen – Konzertereignisse“. Dort habe ich die Sängerin der Azucena kurz vorgestellt.

LG PavOro

Für die kommende Spielzeit, die am 2. September beginnt, plant das Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg diese Premieren:

23.09.2022, Francis Poulenc
10.03.2023, Giacomo Puccini
02.06.2023, Hans Krása / Antonín Dvořák / Leoš Janáček
 
Darüber hinaus sind im laufenden Spielplan:
 
Jan Kučera, Lenka Chválová, Jiří Janků
Giuseppe Verdi
Petr Iljič Čajkovskij
Antonín Dvořák
Wolfgang Amadeus Mozart
Giuseppe Verdi
Giacomo Puccini
Giuseppe Verdi
Nach 20 Jahren leider nicht mehr dabei: Nabucco und ebenfalls nach 9 Jahren nicht mehr dabei: Die Fledermaus. Und auch die Rusalka, Aida, Die Perlenfischer und Die Zauberflöte sind leider nicht mehr im Repertoire.
 

Ergänzend zu dem Spielplan kann ich sagen: Ich freue mich schon wieder riesig auf:

Rigoletto, Il Trovatore und La Bohéme und natürlich in großer Vorfreude auf: Madama Butterfly und Die Csardasfürstin. Und auch auf: Otello und Die Regimentstochter. Beides Werke, die ich dort noch nicht gesehen habe.

LG PavOro

Große Enttäuschung, was ist los an meinem persönlichen „Stammhaus“ Liberec, Spielplan – Krise???

Der Spielplan vom September war mir bekannt – nur einmal Otello, sonst nichts an bekannten Werken.

Heute ist auch der anschließende Spielplan bis Ende Oktober erschienen – wieder nichts, nur am Monatsende wieder einmal Otello.

Und ich habe mich schon so in Vorfreude auf La Bohéme, Trovatore, Rigoletto gefreut, die ja im laufenden Repertoire sind.

die müssen sicher Strom sparen….😉

Lieber PavOro,

habe mir gerade den Spielplan von Liberec angesehen und muß Dir Recht geben. Im Opernbereich wäre eigentlich nur die Poulenc-Oper „Dialog der Karmeliterinnen“ zu nennen. Diese Oper habe ich in Gera gesehen, und ich kenne Deinen Geschmack. Man muß sehr neugierig sein und aufgeschlossen gegenüber dieser relativ modernen Musik, allerdings ist das Finale sehr dramatisch und auch musikalisch mächtig gewaltig. Mich hat es nicht vom Schemel gerissen, aber der Schluß hat mich dann doch beeindruck.

Gesehen habe ich auch „Otello darf nicht platzen“ (in Gera hieß es Otello darf nicht sterben). Für mich ist es kein Musical, eher eine (sehr) komische Oper. Die Darsteller singen dabei Ausschnitte aus bekannten Opern. Die Handlung ist ausgesprochen spritzig, schwungvoll, voller Lacher. Aber ob das rüberkommt, wenn man tschechisch nicht versteht?

Warte auf bessere Tage. Wenn Du im September/Oktober nicht nach Liberec fahren wirst, dann ersparst Du Dir evtl. Unzufriedenheit, außer beim Othello.

Herzlichst Sir Morosus

Zitat von Sir Morosus am 30. August 2022, 14:30 Uhr

Gesehen habe ich auch „Otello darf nicht platzen“ (in Gera hieß es Otello darf nicht sterben). Für mich ist es kein Musical, eher eine (sehr) komische Oper. Die Darsteller singen dabei Ausschnitte aus bekannten Opern. Die Handlung ist ausgesprochen spritzig, schwungvoll, voller Lacher. Aber ob das rüberkommt, wenn man tschechisch nicht versteht?

Nein nein, lieber Sir, ich meinte schon den „richtigen“ Otello, den von Verdi. Und dieser ist jeweils am 30. 9. und 30. 10.  Sonst ist in den zwei Monaten nichts für uns, höchstens noch die Premiere der Karmeliter.

LG PavOro

Hier der Otello, den ich meinte…

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/4691/otello

Lieber Pavoro,

ja, von den Opern, die du im Betrag 13 angekündigt hast, ist in den Monaten September und Oktober noch nicht viel zu sehen. Dennoch, die „Gespräche der Karmeliterinnen“ nach dem Roman von Gertrud von Le Fort finde ich – vorausgesetzt eine gut gemachte Inszenierung –  recht sehenswert und packend. Sicher, man muss sich ein wenig auf die Musik einlassen, aber ich finde sie, wie sir Morosus auch nur relativ modern und durchaus melodisch, wenn auch keine Ohrwürmer dabei sind. Ich habe auch sonst manches von Poulenc gehört, was mich musikalisch beeindruckt hat. Um dich stichprobenweise hineinzuhören empfehle ich dir folgende Aufnahme, die ich auf DVD habe:
https://www.youtube.com/watch?v=dsJcD2s5Ixk
Den Inhalt hat manfred in unserem Opernführer beschrieben.

Aus dem von dir in Nr. 13 vorgestellten Programm empfehle ich dir neben den schon von dir selbst ausgewählten Opern „Jakobín“ von Dvorak und „Jolanta“ von Tschaikowski,

Liebe Grüße
Gerhard

Nein, lieber PavOro,

das Stück heißt tatsächlich „Otello darf nicht platzen“ und ist musikalisch mit Ausschnitten aus Othello und Don Carlos versehen, aber auch eigens komponierter Musik von Brad Caroll (wer kennt den?). Aber es gibt unendliche Verwicklungen, humorvolle Einlagen bis hin zum Slapstick, und tolle Dialoge. Ausgesprochen sehenswert, aber man muß verstehen, was gesagt wird. Es geht darum, daß die Premiere der Verdi-Oper Otello in Cleveland mit einem Star-Tenor auszufallen droht. Was die Verantwortlichen anstellen, um die Vorstellung zu retten und wie die Akteure reagieren und was noch so alles passieren kann, das ist sehr gelungen. 

Herzlichst Sir Morosus

Lieber Sir

Jetzt weiß ich, was Du meinst, nämlich dieses „Musical“…

Dies wird von einem großen Ensemble geboten, unter dem Chefdirigenten Martin Doubravsky und mit dabei auch der Tenor Titusz Tobisz. Ich stelle unten mal die Szenenfotos rein und wie man da sieht, ist auf der Bühne ziemlich viel „Action“. Bestimmt machen die das richtig gut, allerdings Musical, egal welches, ist überhaupt nicht meins!

LG PavOro

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/4765/hleda-se-tenor

Lieber Pavoro,

ich mag zwar auch nicht alle Musicals, aber für einige kann ich mich schon erwärmen, etwa „Das Phantom der Oper“, „Anatevka“, „Der Mann von La Mancha“, „Les Miserables“ und natürlich die „West Side Story“. Das hier genannte Musical kenne ich allerdings überhaupt nicht.

Liebe Grüße
Gerhard

Also da bin ich mal wieder mit Gerhard auf einer Linie: Anatevka und West Side Story sind zwei aus der Spezies Musical, die ich kenne, auch von DVDs. Es fehlen hier aber noch zwei Werke, die man unbedingt nennen muss: My fair Lady (seinerzeit im Berliner Theater des Westens mit Paul Hubschmid, Alfred Schieske, Karin Hübner, Rex Gildo u.a. gesehen) und Annie get your gun (auch in Theater des Westens mit Heidi Brühl gesehen). Muss man unbedingt haben!

Lieber Manfred,

bei „My fair Lady“ muss ich die ebenfalls Recht geben. Davon habe ich die Verfilmung mit Audrey Hepburn und Rex Harrison. Zu „Annie get your gun“ kann ich selbst nichts sgaen, da ich ur Melodien daraus kenne, mich inhaltlich aber noch nicht damit beschäftigt habe.

Liebe Grüße
Gerhard

Heute ist im Theater /Opernhaus in Liberec /Reichenberg die 1. Premiere der Oper “ Dialogues des Carmélites“ (Gespräche der Karmelitinnen) von Francis Poulenc. Am Sonntag ist die 2. Premiere. Das Haus ist sehr gut besucht, aktuell gibt es für heute nur noch einige freie Plätze im 2. und 3. Rang.

PavOro

Hier die Szenenfotos, (wahrscheinlich von der Generalprobe aufgenommen):

https://www.saldovo-divadlo.cz/program/detail-predstaveni/r/4753/dialogy-karmelitek

Design by kcm.one