informativ

diskussionsfreudig

meinungsbildend

kooperativ

Troubadour-Forum für die Freunde der Oper, des Gesangs und der Klaviermusik

Hallo und herzlich Willkommen im Troubadour Forum!

Danke für den Besuch unserer Website. Hier kannst du als Gast in den Hauptthemenbereichen Oper, Operette, Oratorium, Lied und Klavier mitlesen, dich umfangreich informieren und den Meinungsaustausch verfolgen. Den vollen Nutzen des Forums hast du allerdings nur, wenn du angemeldet und registriert bist. Dann kannst du alle Funktionen und Bereiche des Forums uneingeschränkt nutzen. Das heißt, du kannst eigene Beiträge schreiben und einstellen, auf Beiträge anderer Nutzer antworten, eigene Threads eröffnen, mitdiskutieren und dir durch die eigene Mitwirkung ein oft durch intensive Diskussionen erhelltes Meinungsbild schaffen. Das Troubadour-Forum geht über die rein lexikalische Funktion bewusst hinaus. Deshalb haben wir einen Servicebereich aufgebaut, indem du Hilfestellungen bei Anschaffungen, Besuch von Veranstaltungen und Festivals, Aufbau von Bild- und Tonträgerdokumenten und Antwort auf deine Fragen erhalten kannst. Wir verstehen uns jedoch auch als Begegnungsstätte zwischen neuen und erfahrenen Musikfreunden, zwischen Jung und Alt, persönliche Kontakte unter den Nutzern sollen erlaubt und ermöglicht werden. Wir würden uns freuen, wenn du bei uns mitmachst und eventuell auch neue Themen und Ideen einbringst.

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Werktreue am Stadttheater Minden

Ich kann es kaum glauben: https://klassik-begeistert.de/richard-wagner-parsifal-stadttheater-minden-8-september-premiere/?fbclid=IwAR1rPXK6k1cyhfyh4C05yAMOEjlysMlqwusJaSlkTUkFoVHE7VdwmGz3q-w_aem_ARFm2hvR0Klwqk5vw6TltJEWXbmN04G_eMbV_S9p_9EzoVUx40v6kjcAtLnpPCW3fA8

 

Gerhard Wischniewski und Erich Ruthner haben auf diesen Beitrag reagiert.
Gerhard WischniewskiErich Ruthner

Ein interessanter Artikel, der mich auf die Frage bringt, ob die Idee, das Orchester erhöht auf dem Podium hinter einem Gazé-Vorhang unterzubringen, und dort auch noch Erklärvideos abzubilden, von den Mindenern stammt und von den Machern der Festspiele in Erl nachgemacht wurde oder ob es umgekehrt war.

Liebe Grüße

Willi????

Lieber Willi,

die Aufstellung des Orchesters auf der Hinterbühne (durch einen Gazevorhang optisch etwas reduziert) ist durchaus nicht selten. Mir sind etliche Inszenierungen an verschiedenen Theatern in Erinnerung, bei denen der Orchestergraben nicht ausreichend ist für die angestrebte Anzahl von Musikern.

So hatte das Theater Dessau (immerhin mit dem größten Bühnenbau von Sachsen-Anhalt) bei der Salome diese Möglichkeit gewählt, und selbst in Chemnitz erinnere ich mich an diese Verfahrensweise bei der Elektra. Ich empfand das sogar als Vorteil, weil die Balance zwischen Sängern und Riesenorchester nicht zuungunsten der ersteren beitrug und das großbesetzte Orchester (um die 100 Musiker) die armen Sänger nicht zum Brüllen anregen mußte.

Sir Morosus

Kontakt
Telefon: 0178-1069333
E-Mail: info@troubadour-forum.de

Gestaltung Agentur kuh vadis